Sonntag, 19. August 2012

Like ice in the sunshine

Kinder, ist das eine Hitze...!
Aber während ich auf mein ersehntes Gewitter warte, habe ich immerhin Zeit zu bloggen - zu mehr bin ich heut ohnehin nicht in der Lage. Ich möchte festhalten: wir sind hier im Norden von Deutschland. Mit Temperaturen um die 37°C (im Schatten!) kann ich einfach nichts anfangen. Es sei denn, ich bin irgendwo in Spanien oder der Türkei im Urlaub... wie auch immer. Aber wir haben lang genug gefroren - mitten im Sommer. Und immerhin gibt dieses Wetter ja so einiges an Themen her.
Ich habe mich heute gefühlt wie die sprichwörtliche Eiskugel, ohne schützenden Schatten in der Nähe und der prallen Sonne ausgesetzt dahinschmelzend. Eis ist ja an sich eine feine Sache und irgendwie hatte ich spontan den Einfall, mir die Fingernägel themenmäßig passend anzupinseln.

Voilà: Himbeereis-Nägel! Leider sieht man auf dem Bild gleich mal zwei fette Fails: zum einen ist meine Nagelhaut im Moment unschön, trocken, spröde. Aber mein spontaner Einfall musste eben auch ganz spontan umgesetzt werden und da mir das Ergebnis ganz gut gefiel, musste ich es dann auch trotzdem für den Blog festhalten. Zweiter Fail: eine fette Macke im Mittelfinger-Nagel. Bei diesem Wetter trocknet der Lack einfach uuultra laaaangsaaaam :( Ach, ich werd das grässliche Bild einfach irgendwann durch ein hübscheres ersetzen, hihi

Vielleicht möchte die eine oder andere von euch ja wissen, wie ich das gemacht habe? Die "Zutaten" seht ihr hier:
Zunächst habe ich meiner Schwester den Unterlack geklaut, weil ich meinen gerade nicht dabei hatte. Dabei handelt es sich um einen Nagelhärter von p2. Im Grunde geht aber jeder Unterlack, Hauptsache der Nagel ist vor Verfärbungen geschützt. Danach habe ich von Kiko die Nuance 362 Poppy Red aufgetragen, den ich mir letztens in Hannover gekauft hab. Dazu gibt's demnächst noch nen Bericht. Für die Eiscreme-Optik habe ich dan den Matte Victim Top Coat von p2 aufgetragen. Ich finde diesen Matt-Effekt sehr schön und er hat irgendwie etwas frostiges an sich. Da der Kiko-Lack aber sehr knallig ist und ich ein etwas pastelligeres Ergebnis haben wollte, habe ich einfach zwei Schichten Matt-Lack aufgetragen. Und: fertig! :)

Und jetzt habe ich noch zwei kleine Erfrischungstipps für euch:
Wenn es so warm ist wie heute, trink ich am liebsten (richtig sprudliges) Wasser. Mit einem Schnitz Limette drin schmeckt das gleich noch ein wenig spritziger und erfrischender - wichtig ist dabei natürlich, dass die Limette bio ist bzw. nicht gespritzt ist. Heute gab's dazu natürlich noch eine ordentliche Ladung Eiswürfel, die allerdings schon fast passé waren, als ich das Foto geknipst habe. Bei den Temperaturen ja irgendwie kein Wunder...!
Man beachte den Möchtegern-Instagram-Look :D Ein Stückchen Limette reicht übrigens vollkommen.
Und dann habe ich vor einiger Zeit noch etwas gekauft, dass ich an Tagen wie diesem nicht missen möchte:
das erfrischende Bodyspray von Balea mit Minze und grünem Tee.
Auf der Packung werden ein "belebender Frischekick" und ein "angenehmer Kühl-Effekt" versprochen und ich kann sagen: stimmt! Zuerst einmal liebe ich den Geruch. Das Spray riecht sehr frisch und etwas herb, was sicher nicht jeder mag, aber meinen Geschmack trifft es nun einmal voll. Außerdem kühlt es die Haut wirklich, wenn auch nur für eine gewisse Zeit. Für eine kleine Erfrischung zwischendurch reicht's aber auf alle Fälle. Was das Spray gekostet hat, weiß ich leider nicht mehr genau, um die 2€ vermute ich. Es gibt übrigens auch noch eine passende Body Lotion dazu, aber das ist ja nicht so mein Fall - schon gar nicht, wenn man dank Hitze eh am ganzen Körper klebt.

Ich hoffe, euch haben meine kleinen Ideen gefallen und wünsche euch noch einen schönen Abend. Kommende Woche sollen die Temperaturen ja wieder ein wenig angenehmer werden :)

Tabea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen