Montag, 10. Dezember 2012

Kleinigkeiten verschenken - DIY weihnachtliche Schokotäfelchen

Hallo ihr Lieben :)
Weihnachten rückt immer näher (genau 14 Tage sind es jetzt noch) und vielleicht kennt ihr ja auch diese Situation, wenn man zum Beispiel mit seinen Freunden abgemacht hat, dass man sich nicht großartig beschenkt, ihnen aber trotzdem eine kleine Freude bereiten möchte. So ist es der Fall bei mir dieses Jahr.
Ich habe mir überlegt, dass Süßigkeiten immer gut ankommen, denn zu Weihnachten kann man sich auch mal etwas gönnen ;) Deswegen habe ich, frei nach einer Anleitung aus einer Backzeitschrift, kleine Tütchen mit weihnachtlichen Schokoladentäfelchen vorbereitet, die ich bei unserem gemeinsamen Essengehen und Bummeln über den Weihnachtsmarkt verteilen werde.

Ich habe zwei verschiedene Sorten gemacht. Für die weißen Täfelchen benötigt ihr (für ca. 20 kleine Täfelchen):
  • 2 Tafeln weiße Kuvertüre
  • 2-3 rot-weiße Zuckerstangen
  • bunte Streusel nach Belieben
Zuerst habe ich die Schokolade überm Wasserbad geschmolzen und gleichzeitig die Zuckerstangen zerkleinert. Dafür habe ich sie in einen Gefrierbeutel gelegt und mit einer Teigrolle zerklopft. Als die weiße Schokolade geschmolzen war, habe ich sie kurz abkühlen lassen, dann in einen Spritzbeutel gefüllt und gleichmäßig große Taler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gespritzt. Anschließend habe ich sie mit den zerkleinerten Zuckerstangen und bunten Streuseln verziert und erkalten lassen.


Für die dunklen Täfelchen benötigt ihr:
  • 1 Tafel Zartbitter-Kuvertüre, 1 Tafel Vollmilch-Kuvertüre
  • Marshmellows
  • geröstete und gesalzene Erdnüsse
  • bunte Streusel nach Belieben
  • Ausstechform Sternchen
Auch bei diesen Täfelchen habe ich damit angefangen, die Schokolade (gemischt, Vollmilch und Zartbitter) zu schmelzen und gleichzeitig begonnen, mit der  kleinsten Sternchen-Ausstechform, die ich finden konnte, Sterne aus (mit einer Teigrolle) flach ausgerollten Marshmellows auszustechen. Wieder habe ich die flüssige Schokolade in einen Spritzbeutel gefüllt und gleichgroße Taler gemacht. In jeden Taler habe ich anschließend ein Marshmellow-Sternchen gedrückt und rundherum die Erdnüsse verteilt. Für die vegetarische Variante habe ich Erdnüsse und bunte Streusel auf den Talern verteilt. Auch diese Täfelchen habe ich anschließend kaltgestellt.


Als die Schokoladentäfelchen komplett kalt und getrocknet waren, habe ich sie zusammen mit ein paar Erdnüssen in kleine Geschenktütchen verteilt. So hat man dann eine nette Kleinigkeit oder ein schönes Mitbringsel für Weihnachtsfeiern oder als Geschenkalternative :)
Um die unterschiedlich befüllten Tütchen zu unterschieden, habe ich dann übrigens noch mit Hilfe von Tonpapier, Zackenschere und Glitzerkleber kleine Geschenkanhänger mit den Namen drauf gebastelt und mit an den Tütchen befestigt.



Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser "Anleitung" eine kleine Inspiration für weihnachtliche Mitbringsel liefern; vielleicht probiert ihr ja sogar diese kleinen Schokotäfelchen aus?
Liebe Grüße & eine angenehme, besinnliche Vorweihnachtszeit wünscht
Finja

Kommentare:

  1. Meine Güte sehen die lecker aus und echt süß verpackt aus! Sind sie geschmacklich nicht sehr süß? :)

    Liebe Grüße
    ~Alina~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Befürchtung hatte ich auch zuerst, aber gerade die dunklen Täfelchen sind überraschend lecker und nicht zu süß! Und auch die weiße Schoki schmeckt ganz gut, obwohl ich persönlich garnicht der große Fan von weißer Schokolade bin.
      Danke für das Kompliment :)

      Als kleinen Tipp am Rande: Stellt die Schoki nicht in den Kühlschrank, sonst "schwitzt" sie nach dem Rausholen und wir weich. Und das gleiche gilt andersherum: wenn sie zu warm gelagert wir, wird sie auch wieder weich! Also am besten an einem kühlen Ort ohne Sonne ;D

      Löschen